Internationale Ausschreibungen

Innosuisse fördert internationale Innovationsprojekte in den themenoffenen Initiativen EUREKA und Eurostars und in thematischen Initiativen der EU-Partnerschaften sowie bilaterale Kooperationen zwischen Unternehmen und Forschungsinstitutionen aus strategischen Partnerländern. Dazu unterstützt Innosuisse Sie mit dem Enterprise Europe Network (EEN) auch bei der Suche nach dem richtigen Partner.

Auf dieser Seite finden Sie alle laufenden Ausschreibungen für Schweizer Unternehmen, Forschungsinstitutionen und weitere Organisationen im Rahmen der internationalen Förderangebote von Innosuisse. Für untenstehende Ausschreibungen können Sie gegenwärtig Projektanträge einreichen.


Förderbeiträge von Innosuisse an internationale Innovationsprojekte

Die Förderbeiträge an die Projektpartner in internationalen Projekten unterscheiden sich je nach Förderangebot. Bei Eurostars und den thematischen EU-Partnerschaften gelten die europäischen Förderregeln, bei allen anderen internationalen Innovationsprojekten die Förderregeln von Innosuisse.


Transforming Health and Care Systems Ausschreibung 2024

Logo-THCS

THCS ist eine Partnerschaft für gemeinsame, grenzüberschreitende Forschungs- und Innovationsmassnahmen. Die Initiative wurde ins Leben gerufen, um neue und innovative Lösungen zur Bewältigung aktueller und künftiger Herausforderungen der Gesundheits- und Pflegesysteme zu entwickeln.

Ziel dieser Ausschreibung ist es, die Patientenversorgung zu optimieren und den Übergang zu nachhaltigeren, effizienteren, widerstandsfähigeren, ethischeren, hochwertigeren und zugänglicheren personenzentrierten Gesundheitssystemen zu fördern. Die Ausschreibung zielt auf die Herausforderungen, die dadurch entstehen, dass immer mehr Patienten in Krankenhäusern oder anderen Gesundheitseinrichtungen behandelt werden, sowie auf die Notwendigkeit, die Versorgungskontinuität zu gewährleisten und eine bessere Integration von Krankenhausdiensten und ambulanter Versorgung zu gewährleisten (weitere Informationen finden Sie auf der THCS-Website).

Die THCS-Ausschreibung richtet sich an Universitäten, Hochschuleinrichtungen, Forschungseinrichtungen, Krankenhäuser, Stiftungen und andere Gesundheitsdienstleister, Nutzerorganisationen, KMU und Grossunternehmen.

Zeitplan
23. Februar 2024        Veröffentlichung der Ausschreibung
16. April 2024 Frist für das Schreiben über die beabsichtigte Einreichung eines Antrags
14. Mai 2024 Frist für die Einreichung von Proposals
Oktober 2024 Information der Gesuchsteller über die Förderentscheide

Schweiz-Brasilien Ausschreibung 2024

Innosuisse-brasil

Teilnehmer aus der Schweiz und Brasilien sind eingeladen, gemeinsame Projektvorschläge für die Forschung und Entwicklung innovativer Produkte und Anwendungen mit hohem Marktpotenzial in der Schweiz und Brasilien einzureichen. Die Aufforderung steht brasilianischen und schweizerischen Partnern offen und fördert Innovationen in den folgenden Technologien, ist aber nicht auf diese beschränkt:

• Biotechnologie; Medizintechnik; Gesundheitstechnik
• Agritech und Foodtech
• Bioökonomie; Kreislaufwirtschaft
• Climatech und Nachhaltigkeit
• Cleantech; saubere Energie und Wasser

Zeitplan
26. Februar 2024 Start der Ausschreibung
20. März 2024 Webinar
30. September 2024 Frist für die Einreichung von Gesuchen
1. Dez. 2024 Bekanntgabe von Entscheidungen
01. Januar 2025 Frühester Projektstarttermin

Weitere Informationen: 

Richtlinien für die Ausschreibung 2024 (PDF, 334 kB, 26.02.2024)

Wie man sich bewirbt:
• Brasilianische Teilnehmer müssen einen Antrag an die EMBRAPII-Abteilung stellen
• Schweizer Teilnehmende müssen bei Innosuisse über den Eingabeportal von Innosuisse ein Gesuch einreichen, dem folgende Dokumente beizulegen sind:
 Entwurf der Konsortialvereinbarung (nicht unterzeichnet)
gemeinsames Proposal-Formular (DOCX, 834 kB, 23.02.2024)
 Unterlagen zur Überprüfung der finanziellen Tragfähigkeit (Jahresrechnungen der letzten zwei Jahre; Innosuisse Finanz-Excel-Tabelle (XLSX, 110 kB, 23.02.2024)) pro Umsetzungspartner mit < 250 FTE

Partnersuche:
Die Suche nach Projektpartnern in Brasilien und der Schweiz wird vom Enterprise Europe Network EEN (Nicolas Lentze, +41 58 469 07 59, nicolas.lentze@innosuiss.ch) über die Plattform b2match unterstützt.

Informations-Webinar:
Potenzielle Bewerber sind eingeladen, sich für unser Informations-Webinar am 20. März um 15.00 Uhr (MESZ) einzuschreiben.

Erfahren Sie mehr über die internationalen Projekte mit Brasilien und dem lokalen Partner, Empresa Brasileira de Pesquisa e Inovação Industrial (EMBRAPII).


Ausschreibung Eureka: Zell- und Gentherapie auf dem Weg in die klinische
Praxis

eureka-logo

Für F&E-Projekte zwischen Schweiz und den Niederlanden.

Die Ausschreibung zielt auf die Förderung des Wissensaustauschs ab und ermöglicht rasche technologische Fortschritte in der Gen- und Zelltherapie sowie neue Ansätze bei der Einbeziehung von Interessengruppen. Die Projekte sollten, wo zutreffend, ein breites Spektrum von Akteuren des Gesundheitswesens - darunter Hersteller, Hochschulen, Kostenträger, Leistungserbringer und Patientenvertretungen - zusammenbringen, um innovative Lösungen zu erleichtern und die Fragmentierung der Forschung im Bereich der Gen- und Zelltherapie zu minimieren.

Der Schwerpunkt dieser Ausschreibung liegt auf der Förderung von öffentlich-privaten Partnerschaften in der translationalen Forschung und der klinischen Entwicklung von Zell- und Gentherapien. Der Fokus liegt darauf, diese Therapien nicht nur klinisch wirksam, sondern auch nachhaltig und erschwinglich zu machen. Angesichts der branchenweiten Herausforderung, regulatorische Hindernisse abzubauen, besteht das Ziel darin, die Entwicklung von Zell- und Gentherapien zu beschleunigen, um sicherzustellen, dass diese Therapien schneller, nachhaltiger und kostengünstiger auf den Markt kommen.

Ausführlichere Informationen zu den Themen sowie zu den Finanzierungsregeln und den Beiträgen der Länder sind in den Aufforderungsunterlagen zu finden. Das Gesuch ist online im Online-Tool von Innosuisse einzureichen.

Zeitplan
12 Februar 2024    Start der Ausschreibung
12 Februar 2024 Öffnung der Matchmaking Webseite
22. März 2024  Online Webinar B2Match (12:00 – 13:00 MEZ)
22-25 April 2024 Swiss Biotech Day, Seminar & Matchmaking Anlass
5 Juni 2024            Einreichungsfrist des Projektvorschlags
Mitte Juni                 Empfehlung aufgrund des Projektvorschlags
25 September 2024   Einreichungsfrist des definitiven Projektvorschlags bei Innosuisse
November 2024      Mitteilung der Bewertungsergebnisse
und -Entscheidungen
Bis 1 März 2025 Projektstart 

Schweiz-Südkorea Ausschreibung 2024

Innosuisse-southkorea

Teilnehmende aus der Schweiz und Südkorea sind eingeladen, gemeinsame Projektvorschläge zur Erforschung und Entwicklung von innovativen Produkten und Anwendungen mit hohem Marktpotenzial in der Schweiz und in Korea einzureichen. Die Ausschreibung richtet sich an südkoreanische und schweizerische Kooperationspartner und fördert Innovationen unter anderem in den folgenden Technologien:

• Biotechnologie; Medizintechnik
• Digitalisierung; Industrie 4.0; IoT, Künstliche Intelligenz
• Additive Manufacturing
• Intelligente Materialien / Innovative Oberflächen
• Erweiterte und virtuelle Realität
• Wasserstofftechnologien
• Erneuerbare Energien und Batterien

Zeitplan
07. Februar 2024 Start der Ausschreibung
21. Februar 2024 Webinar
24. Mai 2024 Frist für die Einreichung von Gesuchen
30. Juli 2024 Bekanntgabe von Entscheidungen
01. Oktober 2024 Frühester Projektstarttermin

Weitere Informationen: 

Leitfaden Bilaterale Ausschreibung 2024 (PDF, 315 kB, 09.02.2024) (auf Englisch)

Wie man sich bewirbt:
• Koreanische Teilnehmer müssen einen KIAT-Antrag einreichen
• Schweizer Teilnehmende müssen bei Innosuisse über Innolink ein Gesuch einreichen, dem folgende Dokumente beizulegen sind:
 Entwurf der Konsortialvereinbarung (nicht unterzeichnet)
gemeinsames Vorschlagsdokument (DOCX, 811 kB, 05.02.2024) (auf Englisch)
 Unterlagen zur Überprüfung der finanziellen Tragfähigkeit (Jahresrechnungen der letzten zwei Jahre; Innosuisse Finanz-Excel-Tabelle (XLSX, 110 kB, 05.02.2024)) pro Umsetzungspartner mit <250 FTE

Partnersuche:
Die Suche nach Projektpartnern in Südkorea und der Schweiz wird vom Enterprise Europe Network EEN (Ines Rossetti, +41 58 468 70 38, ines.rossetti@innosuisse.ch) über die Plattform b2match unterstützt.

Informations-Webinar:
Potenziellen Bewerbern wird empfohlen, an unserem Informations-Webinar am 21. Februar um 08.30 Uhr (MEZ) teilzunehmen.

Erfahren Sie mehr über die internationalen Projekte mit Südkorea und dem lokalen Partner Korea Institute for Advancement of Technology (KIAT).


Eureka Applied Quantum Call

eureka-logo

Für F&E-Projekte zwischen der Schweiz, Belgien (Wallonien), Österreich, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Niederlande, Singapur, Südkorea, Schweden, und Spanien.

Diese Ausschreibung betrifft Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsprojekte mit Schwerpunkt in den folgenden Bereichen:

- Quantencomputing
- Quantensimulation und Stack-Ebenen
- Quantenkommunikation und Cybersicherheit
- Quantensensorik und Metrologie

Die Quantentechnologie umfasst viele Technologieebenen, von den einzelnen Modalitäten der Quanteninformationsverarbeitung bis hin zu den Algorithmen und den anspruchsvollsten Anwendungen von Quantencomputern für eine Vielzahl von Anwendungen. Das Hauptziel der Aufforderung ist die Entwicklung von Quantentechnologien, die bestehende Technologien übertreffen oder beschleunigen und somit zur Lösung spezifischer Probleme in Industrie, Wissenschaft und Gesellschaft beitragen. Diese können die oben genannten Themen umfassen, sind aber nicht auf diese beschränkt .

Wir laden Schweizer Unternehmen und Hochschulen ein, eine internationale F&E-Zusammenarbeit mit Partnern aus den teilnehmenden Ländern aufzubauen, um Herausforderungen in diesem Bereich zu lösen.
Ausführlichere Informationen zu den Themen sowie zu den Finanzierungsregeln und den Beiträgen der Länder sind in den Aufforderungsunterlagen zu finden. Das Gesuch ist online im Online-Tool von Innosuisse einzureichen.

Zeitplan
1. Februar 2024 Start der Ausschreibung
9. Mai 2024, 15:00 MEZ Einreichungsfrist bei Innosuisse
Ende Oktober 2024 Mitteilung der Bewertungsergebnisse und Entscheidung

Schweiz-Vereinigten Königreich Ausschreibung 2024

innosuisse-uk

Teilnehmende aus der Schweiz und dem Vereinigten Königreich sind eingeladen, gemeinsame Projektvorschläge zur Erforschung und Entwicklung von innovativen Produkten und Anwendungen mit hohem Marktpotenzialin der Schweiz und im Vereinigten Königreich einzureichen. Diese Ausschreibung richtet sich an britische und Schweizer Mitarbeitende und fördert die Innovation unter anderem in den folgenden Technologien:

  • Life Sciences
  • AI
  • Anwendungen in der Halbleiterindustrie
  • Quantum
Zeitplan
17. Januar 2024 Start der Ausschreibung
29. Januar 2024 Webinar
05. Februar 2024 Startdatum der Einreichung
01. Mai 2024 Einreichungsfrist
09. August 2024
Mitteilung von Entscheidungen

Weitere Informationen: 

Richtlinien für die Ausschreibung 2024 (PDF, 364 kB, 31.01.2024)

Partnersuche:
Die Suche nach Projektpartnern in der Schweiz und im Vereinigten Königreich wird vom Enterprise Europe Network EEN (Ladina Schubert, +41 58 465 35 95, ladina.schubert@innosuisse.ch) über die Plattform b2match unterstützt.

Wie man sich bewirbt:

  1. Nationale Einreichung bei Innovate UK
  2. Nationale Einreichung bei Innosuisse via Innolink unter Beilage:

Informations-Webinar:
Ende Januar fand ein Webinar statt. Sehen Sie sich die Aufzeichnung hier an.

Erfahren Sie mehr über die internationalen Projekte mit UK und dem lokalen Partner Innovate UK.


IraSME-Ausschreibung für grenzüberschreitende Projekte

IraSME-logo

Um die Innovationskooperation mit dem Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) in Deutschland zu intensivieren, hat sich Innosuisse für die Teilnahme an der IraSME-Initiative entschieden. IraSME ist ein Netzwerk von F&E-Förderprogrammen aus verschiedenen Ländern/Regionen, die das gleiche Ziel verfolgen: kleine und mittlere Unternehmen bei ihren Innovationsbemühungen zu unterstützen. Die Netzwerkkoordination wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) finanziert und von der AiF Projekt GmbH in Berlin durchgeführt.

Wir laden Schweizer Unternehmen und Hochschulen ein, eine internationale F&E-Zusammenarbeit mit Partnern aus den teilnehmenden Ländern (insbesondere aus der DACH-Region) aufzubauen. Es bestehen keine thematischen Einschränkungen.

Zeitplan
08. Nov. 2023 Partnering Event - Kickoff-Webinar (15 Uhr CET)
09. Nov. 2023 Partnering Event - Start Treffen
01. Dez. 2023 Start Ausschreibung 
06. Dez. 2023 Partnering Event - Ende Treffen
27. März 2024 Einreichungsfrist
Ende Juli. 2024 Mitteilung der Entscheidungen

Weitere Informationen:
Die aktuellen Ausschreibungsleitlinien sind auf der IraSME-Website verfügbar.

Bewerbungsverfahren:

  1. Einreichung des gemeinsamen IraSME-Bewerbungsformulars und des Entwurfs der Kooperationsvereinbarung (nicht unterzeichnet) per E-Mail an info@ira-sme.net
  2. Nationale Einreichung bei Innosuisse via Innolink unter Beilage:
    • des Entwurfs der Kooperationsvereinbarung (nicht unterzeichnet)
    • der Finanzdokumente jedes Umsetzungspartners

Partnersuche: Partnering-Veranstaltung: Führen Sie persönliche Gespräche bei unserer Partnering-Veranstaltung am 29. Februar von 10 bis 15:30 Uhr in Stuttgart. Registrieren Sie sich hier.


Multilaterale Foodtech-Ausschreibung von Eureka

eureka-logo

Für F&E-Projekte zwischen der Schweiz, Schweden, Israel und Singapur.

Diese Ausschreibung richtet sich an F&E&I-Projekte im Bereich Foodtech mit Schwerpunkt auf alternativen Proteinen, wobei pflanzliche, fermentativ gewonnene und kultivierte Fleisch-/Meeresfrüchte oder eine Kombination dieser Techniken (Hybridprodukte und Basistechnologien) Vorrang haben. Trendprognosen sagen voraus, dass die Nachfrage nach gesunden und nachhaltigen Lebensmitteln, einschliesslich alternativen Proteinen, steigen wird.

Multilaterale Kooperationen können der Sache dienen, indem sie führendes Fachwissen und wichtige Infrastrukturen miteinander verknüpfen. Dies kann wiederum die Perspektiven erweitern und das Verständnis für gesellschaftliche Entwicklungen und sich bietende Marktchancen verbessern.

Wir laden Schweizer Unternehmen und Hochschulen ein, eine internationale F&E-Zusammenarbeit mit Partnern aus den teilnehmenden Ländern aufzubauen, um Herausforderungen in diesem Bereich zu lösen. Die Interessengebiete und Themen sind im Ausschreibungsdokument im Einzelnen aufgeführt.

Zeitplan
11. September 2023  Start der Ausschreibung
25. Oktober 2023 Promotion-Webinar mit Networking
13.–14. November 2023
Matchmaking-Event «The Connector», Tel Aviv, Israel
16. Januar 2024  Promotions-Webinar mit Networking
Neu: 15. Mai 2024   Einreichungsfrist bei Innosuisse
August 2024  Mitteilung von Entscheidungen

Driving Urban Transitions-Ausschreibung 2023

Driving Urban Transition-logo

Mit dieser Ausschreibung sollen transnationale Forschungs- und/oder Innovationsprojekte unterstützt werden, die sich mit städtischen Herausforderungen befassen und die Städte bei der Umstellung auf eine nachhaltigere Wirtschaft und Funktionsweise unterstützen.
Die Ausschreibung ist einem breiten Spektrum wissenschaftlicher Disziplinen geöffnet und begrüsst interdisziplinäre Ansätze. Sie soll verschiedenste Aktivitäten unterstützen, von der Forschung bis zur Innovation und deren Umsetzung. Sie fordert die Teilnehmenden auch dazu auf, explizit Interessengruppen (Unternehmen, Behörden, NROs...) in die Projekte einzubeziehen und die Anforderungen der Nutzer bei der Festlegung der Projektziele zu berücksichtigen.

Ausschreibungsthemen:

Positive Energy Districts Pathway (PED)
PED topic 1: Energy Resilience and Energy Poverty
PED topic 2: Urban Regeneration and Refurbishment
PED topic 3: Enabling Systems for Local Energy Transitions: Collaboration and Sustainable Investment

15-minutes City Pathway (15mC)
15mC topic 1: Integrated Policies and Evidence to Reduce Car-dependency
15mC topic 2: Mobility and Planning Policies for Proximity-oriented Developments
15mC topic 3: Empower People for Urban Mobility Transitions

Circular Urban Economies Pathway (CUE)
CUE topic 1: The Built Environment as a Resource Base
CUE topic 2: Knowledge and optimisation of resources flows between urban and rural areas
CUE topic 3: Planning and Designing urban areas with Nature: Towards a Regenerative Urbanism

Zeitplan
1. September 2023 Start der Ausschreibung
21. November 2023, 13:00 CET Frist für die Einreichung von Pre-Proposals 
30. April 2024, 13:00 CET Einreichungsfrist für vollständige Vorschläge
Juli 2024 Bekanntgabe der Förderentscheide
September 2024 – Januar 2025 Start der Projekte

Letzte Änderung 11.04.2024

Zum Seitenanfang

Kontakt

Team Internationale Zusammenarbeit

Eurostars
Janique Siffert
+41 58 466 70 70
E-Mail

EUREKA
Colette John-Grant
+41 58 466 77 32
E-Mail

Bilaterale Zusammenarbeit
Prabitha Urwyler
+41 58 469 17 67
E-Mail

KDT, DUT, THCS
Larissa Beutler
+41 58 467 16 05
E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.innosuisse.ch/content/inno/de/home/forderung-fur-internationale-projekte/ausschreibungen.html