EU-Partnerschaften

Innosuisse fördert zusammen mit anderen europäischen Förderagenturen und der EU-Kommission die internationale Zusammenarbeit von innovativen Unternehmen und Organisationen, Endnutzern und der Zivilgesellschaft zur Lösung von grossen thematischen Herausforderungen.  

Mit ihrer Beteiligung können qualifizierte Schweizer Unternehmen und Hochschulen internationale Lösungen und Standards mitgestalten und sich mit treibenden Kräften in diesen Themenbereichen vernetzen. Innovative Schweizer Organisationen profitieren so von der Integration in Konsortien, die europäische Lösungen umsetzen, sowie von den geplanten Investitionen.

Die thematischen Partnerschaften von Horizon Europe mit den neuen Ausschreibungen werden fortlaufend auf dieser Webseite publiziert. Die Beteiligung von Innosuisse an den thematischen EU-Partnerschaften ist weitgehend unabhängig von der Frage der Assoziierung der Schweiz an Horizon Europe.

Driving Urban Transitions

Das DUT Partnership hat sich zum Ziel gesetzt, ein Innovations-Ökosystem für die urbane Transformation zu schaffen und die nachhaltige Entwicklung in den Städten zu beschleunigen. Unternehmen und viele andere Organisationen können in diesem Bereich kollaborative internationale Projekte durchführen.

Key Digital Technology

Schweizer Unternehmen und Hochschulen sind eingeladen, sich an grossen europäischen Konsortien zu beteiligen, die hochwertige Mikroelektronik entwickeln, um die Umstellung auf ein grünes, digitales Europa zu beschleunigen. Bis zum Entscheid über die Teilnahme der Schweiz an Horizon Europe werden Innosuisse und das SBFI schweizerische Partner bewilligter KDT-Projekte direkt fördern.

Im Rahmen des auslaufenden EU-Programms Horizon 2020 engagieren sich Schweizer Innovationsakteure aktuell bei den folgenden Themen:

  • Digitale Lösungen für den demografischen Wandel
  • Erhaltung der Europäischen Wettbewerbsfähigkeit im Bereich elektronische Komponenten und Systeme und
  • diverse Themen im Rahmen von ERA-NET

Neue Ausschreibungen wird es nicht mehr geben. Die geförderten Projekte laufen noch bis 2025 und werden anschliessend in konkreten Produkten und Dienstleistungen auf dem Markt umgesetzt.

Digitale Lösungen für den demografischen Wandel (AAL)

In mehr als 50 Projekten erarbeiten Schweizer und europäische Unternehmen, Hochschulen und Endnutzerorganisationen innovative, digitale Lösungen für die Erhaltung der Lebensqualität der alternden Gesellschaft.  

ECSEL

In 15 grossen Projekten beteiligen sich Schweizer Firmen und Hochschulen an der Entwicklung von neuartigen elektronischen Komponenten und Systemen zur Stärkung der schweizerischen und europäischen Wettbewerbsfähigkeit gegenüber der internationalen Konkurrenz.  

ERA-NET

In 14 Projekten arbeiten Schweizer Unternehmen und Hochschulen an der Entwicklung von innovativen Produkten und Dienstleistungen im Rahmen von ERA-NET-Initiativen in den Bereichen Holzverwertung, innovative Materialien, Biotechnologie und Energiesysteme.

Letzte Änderung 06.04.2022

Zum Seitenanfang

Kontakt

Projektkoordinatorin Schweiz

Larissa Beutler
+41 58 467 16 05

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

Internationale Ausschreibungen

Internationale Ausschreibungen

Informieren Sie sich über alle aktuellen Ausschreibungen der internationalen Programme.

https://www.innosuisse.ch/content/inno/de/home/go-global/eu-partnerschaften.html