NTN: Stärkerer Fokus auf die kollaborative und agile Entwicklung von Innovationsideen

Die von Innosuisse unterstützten nationalen thematischen Netzwerke (NTN) der neuen Generation sollen die Innovationsakteure aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft künftig bei der Entwicklung und Überprüfung neuer, tragfähiger Innovationsideen noch direkter unterstützen.  

Aufkommende neue Technologien und themen- bzw. branchenübergeifende Geschäftsmodelle bieten Schweizer Unternehmen interessante Zukunfts- und Wachstumsmöglichkeiten. Im modernisierten Konzept bringt ein NTN interessierte Teams rund um ein konkretes Innovationsthema zusammen und stimuliert einen Austausch zwischen ihnen. Gemeinsam werden relevante Bedürfnisse angesprochen, neue Lösungsansätze entwickelt und zukünftige Geschäftsfelder diskutiert. Ziel ist es, konkrete verifizierbare Produkt- und Dienstleistungskonzepte zu entwickeln. Innovationsideen berücksichtigen von Anfang an alle wichtigen Aspekte und beziehen die Kundenbedürfnisse von Anfang an aktiv in die Überlegungen mit ein.

Im Rahmen dieses Prozesses stellt das NTN den Teams für die Entwicklung und das Testen von neuartigen Innovationsideen direkte finanzielle Mittel zur Verfügung. Dadurch wird ein agiler Prozess gefördert und die Ideenqualität kontinuierlich verbessert. Zudem fördert das NTN das gemeinsame Lernen und den Erfahrungsaustausch zwischen den Teams und zeigt Unterstützungsmöglichkeiten für die spätere Weiterentwicklung der Idee auf.

NTN2.JPG

Von der neuen Ausrichtung der Netzwerke profitieren vor allem KMU, welche sich durch Zusammenarbeit mit Partnern entlang der Wertschöpfungskette und Einbezug von Hochschulwissen, -kompetenzen und –technologien einen Wettbewerbsvorteil erarbeiten wollen (Open Innovation). Dabei sollen neben inkrementellen Innovationen vermehrt auch radikalere Innovationsideen gefördert werden.  


Die ausführlichen Ziele und Kriterien werden bei der offiziellen 3. Ausschreibung von Nationalen Thematischen Netzwerken (NTN) am 4.11.2019 auf der Webseite der Innosuisse zur Verfügung gestellt werden.

Alle Interessierten erhalten zudem die Gelegenheit, sich für die Informationsveranstaltung vom 22.11.2019 anzumelden, wo das Konzept im Detail vorgestellt wird und auf individuelle Fragen eingegangen werden kann.

Interessiert? Dann melden Sie sich bei uns:

*
*
*
*
 
 

Letzte Änderung 19.09.2019

Zum Seitenanfang

Kontakt

Kommunikation Innosuisse

Einsteinstrasse 2
3003 Bern

E-Mail

Eliane Kersten, Co-Leiterin Kommunikation

Tel.
+41 58 464 19 95

Lukas Krienbühl, Co-Leiter Kommunikation

Tel.
+41 58 481 84 73

Kontaktinformationen drucken

https://www.innosuisse.ch/content/inno/de/home/ueber-uns/nsb-news_list/News/nationale-thematische-netzwerke.html