Joint Activities: Die SCCER bündeln ihre Kräfte

In der zweiten Förderperiode führen die SCCER gemeinsame Aktivitäten durch. Der Impuls für diese Joint Activities kam von den Zentren selber: Sie wollen die Zusammenarbeit verstärken und die bestehenden Synergien nutzen. Innosuisse unterstützt diese Aktivitäten von 2017 bis 2020 mit CHF 7.7 Mio.

Die SCCER tragen laufend zum Erkenntnisgewinn in der Energieforschung bei, beispielsweise in Form von Daten aus Messungen und Experimenten oder dem Bau von Demonstrator-Anlagen. Mit der Vereinheitlichung und Verknüpfung dieser Aktivitäten können Synergien genutzt werden. Was daraus entsteht, ist mehr als nur die Summe seiner Einzelteile.

Die Zentren haben die sechs geplanten gemeinsamen Aktivitäten (Joint Activities) im Verlaufe des Jahres 2016 entwickelt und der ehemaligen KTI zur Bewilligung vorgelegt. Das Präsidium hat diese Mitte November desselben Jahres gutgeheissen, umgesetzt werden sie im Verlauf der zweiten Förderperiode 2017 - 2020. Nebst zwei oder mehr SCCER sind an den Joint Activities jeweils auch verschiedene Umsetzungspartner beteiligt.

Die sechs Joint Activities

Letzte Änderung 28.12.2017

Zum Seitenanfang

Kontakt

Förderprogramm Energie

Dr. Kathrin Kramer Abteilungsleiterin Förderprogramm Energie
Tel.
+41 58 462 00 74

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.innosuisse.ch/content/inno/de/home/thematische-programme/foerderprogramm-energie/joint-activities.html