Teile eines Farbstoffs als Ski-Gleitmittel?

Bisher kam noch niemand auf diese Idee. Dabei bildet der Farbstoff Indigo wasserabstossende Schichten – und ist umweltfreundlich. Dies im Gegensatz zu den hochfluorierten Kohlenwasserstoffen, die bei herkömmlichen Profiwachsen verwendet werden und toxikologisch sowie ökologisch bedenklich sind.

Innosuisse_Insantin_01_web
Ein SLF-Forscher träger das Gleitmittel aus Farbpigmenten auf Testskis auf.

Leider ist Nachhaltigkeit im Sport bisher fast kein Thema. Bei diversen Tests, unter anderem bei den alpinen U23-Meisterschaften, konnte Isantin, unser Gleitmittel aus Farbpigmenten, mit den besten Wachsen mithalten. Letztes Jahr habe ich die Langlaufskis meiner Schwiegertochter und ihrer beiden Freundinnen heimlich mit Isantin gewachst. Sie kamen begeistert von der Loipe zurück. Besonders stolz bin ich darauf, dass unser Gleitmittel ein pflanzlicher Inhaltsstoff und damit für die Umwelt und für diejenigen, die damit arbeiten, unbedenklich ist. Ich hoffe nun, dass das Institut für Schnee- und Lawinenforschung nach seinen Tests bei unterschiedlichsten Schneebedingungen mit kalibrierten Skis die guten Gleiteigenschaften von Isantin bestätigt. Der Mentor von Innosuisse war entscheidend für die erfolgreiche Finanzierung dieser Vorstudie. Walter Ammann weiss, wie man Risiken richtig einschätzt, aber auch, wie wichtig Nachhaltigkeit ist.

Text: Prof. Dr. Peter Bützer, pensionierter Chemiker

Letzte Änderung 16.07.2019

Zum Seitenanfang

https://www.innosuisse.ch/content/inno/de/home/resultateundwirkung/Projektbeispiele/mentoring/teile-eines-farbstoffs-als-ski-gleitmittel-.html