Innovationsprojekte

ClearSpace - EPFL-Start-up will Weltraum aufräumen

ClearSpace beseitigt ausgefallene Satelliten und Trümmer im Weltraum. Mit der Hilfe von Innosuisse entwickelt dieses Start-up der EPFL eine auf künstlicher Intelligenz basierende Technologie, die in der Lage ist, sich diesen Rückständen zu nähern und sie einzufangen. Das Ziel ist es, daraus ein langfristig tragfähiges Geschäftsmodell zu entwickeln.

QueueForMe: Warteschlangen revolutionieren

Dank QueueForMe gibt es kein stundenlanges Warten in endlosen Schlangen mehr.

Biospectal - Blutdruckmessung per Smartphone

Blutdruckmessungen vereinfachen und noch genauer machen: So lautet das Ziel von Biospectal, einem 2017 gegründeten Start-up aus dem Kanton Waadt, das dem Bluthochdruck weltweit den Kampf angesagt hat.

Bern Aphasia App - Das Leben der Patienten mit Aphasie erleichtern

Die «Bern Aphasia App» ist der Zusammenarbeit eines fachübergreifenden Teams aus Logopäden, Neurologen, Psychologen und Ingenieuren zu verdanken. Ein dieses Jahr lanciertes Projekt von Innosuisse soll die Markteinführung der App bis 2022 ermöglichen.

TwingTec - Das mobile Windkraftwerk, das fliegen kann

Windkraft ist eine bewährte und saubere Energiequelle. Doch weil für deren Gewinnung grosse Installationen notwendig sind, ist sie für viele Regionen ungeeignet. Die Schweizer TwingTec AG will dieses Problem auf eine innovative Art und Weise lösen – und hebt dafür das Windkraftwerk in die Lüfte.

Insphero - Der gemeinsame Weg zum Organ-on-a-Chip

Das Zürcher Unternehmen InSphero hat in einem Gemeinschaftsprojekt mit der FHNW einen 3D-Organ-on-a-Chip-Assay entwickelt, der in der Lage ist, die metabolische Stabilität von Arzneimitteln vorherzusagen. Das einjährige Projekt wurde von Innosuisse mitfinanziert und eröffnete den Weg zu Partnerschaften mit grossen Pharmaunternehmen.

Alpa - Kameras für bewegte Bilder

Alpa, eine Schweizer Herstellerin von High-End-Kameras, weitet ihr Sortiment immer mehr auch in Richtung mittel- und grossformatiges Bewegtbild aus. Denn Videos sind gefragt - für die Onlinewerbung, aber auch für die Bildschirme, die zunehmend Plakatwände ersetzen.

Oxial - Personalrisiken schneller erkennen

Gleich mehrere Forschende der Fachhochschule Westschweiz (HES-SO) aus den Bereichen Psychologie, Statistik und Wirtschaft arbeiten mit dem Softwareanbieter Oxial zusammen. Sie wollen ein Programm entwickeln, das Unternehmen wie Banken und Versicherungen im Kampf gegen Personalrisiken, insbesondere Wirtschaftskriminalität, hilft.

Caran d'Ache - Alternative für US-Holz in Farbstiften gesucht

Damit sich Farb- und Bleistifte leicht spitzen lassen, braucht es ein Holz mit homogener Struktur und geringer Dichte. Der Premiumhersteller Caran d’Ache verarbeitet deshalb nur Zedernholz aus Kalifornien. Weil diese Ressource aber begrenzt ist, steigt der Preis.

Letzte Änderung 12.12.2019

Zum Seitenanfang

https://www.innosuisse.ch/content/inno/de/home/resultateundwirkung/Projektbeispiele/innovationsprojekte.html