Proposal – Einreichung, Evaluation und Entscheid

Flagship_02_Evaluation_und_Entscheid

Sie haben Idee wie sich eine aktuelle oder zukünftige Herausforderung für die Schweizer Wirtschaft oder Gesellschaft mittels systemischer Innovation meistern lässt? Die Flagship Initiative erlaubt Ihnen, diese Herausforderung anzunehmen.

Gesuchsunterlagen Proposal

Nachfolgend finden Sie alle Vorlagen für die Einreichung eines Proposals. Die Frist zur Einreichung des Proposals endet am 13. August 2021, 12 Uhr (CEST).


Voraussetzungen, um ein Proposal einzureichen

Um ein Proposal einzureichen, müssen die Flagshippartner gewisse Voraussetzungen erfüllen.
Die Einreichung eines Pre-Proposals ist eine zwingende Voraussetzung für die Einreichung eines Proposals.

Als Unternehmen sowie private oder öffentliche Organisation (sogenannter Umsetzungspartner)

Diese Voraussetzungen müssen Sie als Umsetzungspartner erfüllen:

  • Ihr Unternehmen beziehungsweise Ihre private oder öffentliche Organisation ist in der Schweiz wertschöpfend tätig.
  • Sie übernehmen die in Ihrem Unternehmen anfallenden Flagshipkosten und sind bereit, dem Forschungspartner Aufwendungen in Höhe von mindestens 10 % des Innosuisse-Beitrags zukommen zu lassen.
  • Schweizer Forschungspartner wollen mit Ihnen ein Flagship umsetzen.

Als Forschende

Sie arbeiten in einer Schweizer Forschungsstätte und Unternehmen wollen mit Ihnen als Forschungspartner ein Flagship realisieren. Ihre Forschungsstätte (der sogenannte Forschungspartner) gehört in eine der folgenden Kategorien:

  • Hochschulforschungsstätten nach Art. 4 Bst. c FIFG
  • Nichtkommerzielle Forschungsstätten ausserhalb des Hochschulbereichs nach Art. 5 FIFG
  • Institutionen der Ressortforschung nach Art. 16 Abs. 3 FIFG, die zur zweckmässigen Erfüllung ihrer Aufgaben eigene Forschungsprojekte durchführen
  • Bundeseigene Forschungsanstalten nach Art. 17 FIFG

Kriterien für die Beurteilung Ihres Proposals

Die Experten wie auch der Innovationsrat beurteilen anhand der folgenden Kriterien die Qualität der eingereichten Proposals:

  • Innovationsgrad: Ist der wissenschaftliche und wirtschaftliche Ansatz neuartig?
    Konkret: Was macht Ihre Innovation einzigartig? Was sind die wissenschaftlichen, technologischen oder sozialen Erneuerungen?
    Handelt es sich nicht nur um eine «inkrementelle», sondern auch um eine «systemische» Innovation, d.h. trägt der wissenschaftliche und wirtschaftliche/gesellschaftliche Ansatz langfristig zur Veränderung eines Systems bei?
  • Wertschöpfung und Nachhaltigkeit in der Schweiz: Beeinflusst die Umsetzung der Forschungsergebnisse am Markt die Wettbewerbssituation der Umsetzungspartner positiv? Führt eine erfolgreiche Umsetzung nachweislich zu einer Verringerung der (sozialen) Kosten und/oder zu einem volkswirtschaftlichen Nutzen (z.B. Verringerung der Armut, Erhöhung der Lebensqualität, Verbesserung der Bildungsqualität, Verringerung der Ungerechtigkeiten, Erhöhung der Biodiversität), was sich positiv auf das zukünftige Wohlergehen des Landes auswirkt?
  • Flagshipaufbau
    o Methodische Qualität: Wie ist die Qualität des Flagshipaufbaus? Sind die Ziele und Meilensteine quantitativ und realistisch? Ist der Austausch zwischen den Flagshippartnern gewährleistet?
    o Kompetenzen der Flagshippartner: Haben die Flagshippartner die nötigen Kompetenzen für die Durchführung und die beabsichtigte Umsetzung am Markt? Ist das Konsortium disziplinübergreifend gut aufgestellt (Transdisziplinarität)?

Evaluation und Entscheid

Zuerst prüft die Geschäftsstelle von Innosuisse Ihr Proposal formal. Wenn das Proposal die formalen Voraussetzungen erfüllt, beginnt der inhaltliche Evaluationsprozess. Mindestens zwei unabhängige Experten beurteilen Ihr Proposal inhaltlich gemäss Evaluationskriterien. Mithilfe dieser Einschätzung entscheidet der Innovationsrat von Innosuisse, ob Ihr Flagship gefördert wird.  


Ihr Proposal wird bewilligt

Nach dem Entscheid des Innovationsrates informiert Sie Innosuisse schriftlich über die Bewilligung. Flagships können auch mit Auflagen bewilligt werden. Vor dem Start des Flagships müssen Sie einen Subventionsvertrag mit Innosuisse abschliessen.


Ihr Proposal wird abgelehnt

Nach einem negativen Entscheid des Innovationsrates informiert Sie Innosuisse schriftlich per Post über die Ablehnung. Die Verfügung erläutert die Gründe für die Abweisung. Gegen diese Verfügung von Innosuisse kann beim Bundesverwaltungsgericht innerhalb von 30 Tagen Beschwerde erhoben werden.

Letzte Änderung 17.02.2021

Zum Seitenanfang

Kontakt

Flagship Initiative

Kathrin Kramer

Marc Gerber

Laura Lang

Alessia Salmina

Winnie Schluep

Tel.: +41 58 469 20 04

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.innosuisse.ch/content/inno/de/home/foerderinitiativen/flagship-initiative/proposal.html