Innosuisse Wirkungsanalyse

Die Analyse liefert wichtige Erkenntnisse über die Wirkung und Wirkungszusammenhänge der Innovationsförderung und erlaubt gezielte Aussagen über die Förderwirkungen.

Die strategischen Ziele des Bundesrates geben Innosuisse vor, per Ende 2019 ein übergreifendes Konzept zur Wirkungsprüfung ihrer Förderinstrumente vorzulegen. Die Erkenntnisse aus der ersten Phase der Wirkungsanalysen (siehe Downloads am Ende der Seite) fliessen in die Arbeiten ein.

2018 werden in Phase II die empirischen Arbeiten auf die Wirkungsaspekte und insbesondere den wirtschaftlichen Nutzen fokussiert und ausgewählte Aspekte vertieft. Zudem sollen die Erkenntnisse für den konzeptionellen Aufbau der Wirkungsprüfung und die Entwicklung von Indikatoren der Innovationsförderung genutzt werden. Methodisch basieren die Arbeiten auf Vollerhebungen bei den geförderten Unternehmen, Forschungsinstitutionen und unterstützten Start-ups. Die Befragungen werden im 2. Quartal 2018 durchgeführt. Die Ergebnisse der Studien liegen Ende 2018 vor.

Innovationsprojekte (Phase II)

Mandatsnehmer: INFRAS Zürich / Konjunkturforschungsstelle KOF der ETH Zürich

Ziele: Die Hauptziele liegen in der Vertiefung hinsichtlich Wirkungsprüfung, im Besondern des wirtschaftlichen Nutzens der Projektförderung bei den beteiligten Wirtschaftspartnern. Im Vergleich zur Phase I wird ein längerer Wirkungszeitraum betrachtet. Die Studie wird zudem weitere Erkenntnisse für die Konzeptentwicklung und die Indikatorik der Wirkungsprüfung bei Innosuisse liefern. 

Start-up Coaching (Phase II)

Mandatsnehmer: econcept Zürich / Koch Consulting Zürich

Ziele: Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen ebenfalls bei der Wirkungsprüfung und insbesondere bei der Erfassung der wirtschaftlichen Entwicklung der gecoachten Start-ups über zwei Befragungszeitpunkte hinweg. Zudem werden, eingebettet in einen konzeptionellen Rahmen, aussagekräftige Indikatoren für ein Monitoring der Start-ups entwickelt und weitere, konzeptionelle Elemente im Hinblick auf eine systematische Wirkungsprüfung erarbeitet.

Start-up Training / CTI Entrepreneurship (Phase II)

Mandatsnehmer: B,S,S. Volkswirtschaftliche Beratung / KMU Forschung Austria

Ziele: Die Ergebnisse der Nachbefragung bei den Gründungsinteressierten an den Trainingsmodulen zwei bis vier aus den Jahren 2016 und 2017 werden gesamthaft ausgewertet und durch zusätzliche Analysen und qualitative Interviews vertieft. Neben der Wirkungsprüfung der von der KTI unterstützen Trainingskurse umfasst die Evaluation eine Gesamtbeurteilung der Konzeption und Umsetzung der einzelnen Module.


Dokumente Phase I der Wirkungsanalysen

Phase I der Wirkungsanalysen umfasste sowohl die Konzeption und Umsetzung der bisherigen Innovationsförderung, als auch eine Analyse von Leistungen und Wirkungen. Daraus sind für die Projektförderung und die Start-up Förderung Handlungsempfehlungen abgeleitet worden. Methodisch basieren die vorliegenden Studien auf Vollerhebungen bei Unternehmen und Forschungspartnern wie auch Start-ups, auf qualitativen Interviews bei Stakeholdern und Experten, sowie Dokumentenanalysen.

Letzte Änderung 10.06.2020

Zum Seitenanfang

https://www.innosuisse.ch/content/inno/de/home/beispiele-geschaeftsinformationen/wirkungsanalysen-und-evaluationen/wirkungsanalyse1.html