NTN – Innovation Booster: Innovationsideen lancieren

NTN - Innovation Booster

Im Rahmen der ersten Ausschreibung gingen 64 Gesuche ein. Die eingegangenen Gesuche decken ein breites Spektrum ab, insbesondere in den Bereichen Gesundheit, Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Für die Förderperiode 2021–2024 hat Innosuisse in einem ersten zweistufigen Verfahren zwölf NTN – Innovation Booster bewilligt. Die Ausschreibungen für weitere NTN - Innovation Booster finden alljährlich im November statt.

Innosuisse baut ihr Förderportfolio mit dem Instrument NTN - Innovation Booster aus. Diese bringen die wichtigsten Akteure aus Wissenschaft, Industrie und Gesellschaft in der Schweiz in zukunftsträchtigen Innovationsbereichen zusammen und ermöglichen es, in einer offenen Innovationskultur gemeinsam entwickelte, konkrete Innovationsideen zu testen. Die NTN – Innovation Booster nehmen ihre Arbeit Anfang 2021 auf. Die Ausschreibungen für weitere NTN - Innovation Booster finden alljährlich im November statt.  

Was sind «NTN – Innovation Booster»?

Die Teilnahme an den Aktivitäten der NTN – Innovation Booster steht allen interessierten Schweizer Akteuren offen. Dank der Zusammenarbeit mit Partnern entlang der gesamten Wertschöpfungskette und dem Wissenstransfer zwischen Hochschulen, Wirtschaft und Gesellschaft sollen die NTN – Innovation Booster Schweizer KMU nachhaltige Wettbewerbsvorteile verschaffen und massgeblich zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen beitragen. Wissenschaftliche Erkenntnisse geben dabei wichtige Impulse und führen zur Einführung von innovativen Prozessen, Produkten, Dienstleistungen und Geschäftsmodellen.

Welches sind die thematischen Schwerpunkte?

Jeder «NTN – Innovation Booster» hat seinen eigenen thematischen Schwerpunkt, welcher durch das Konsortium festgelegt wird. Der Begriff «Innovationsthema» kann dabei breit ausgelegt werden und neben technologiebasierten Innovationsthemen Themen aus den Bereichen «Geschäftsmodellinnovationen», «Innovationskultur» oder «Innovationsmethoden» beinhalten.

Für die Förderperiode 2021–2024 hat Innosuisse in einem ersten zweistufigen Verfahren zwölf NTN – Innovation Booster mit folgenden thematischen Ausrichtungen bewilligt:

  • Additive Manufacturing
  • Applied Circular Sustainability
  • Blockchain Nation Switzerland
  • Databooster
  • Energy Lab
  • Futur de la Microtechnique
  • Living Labs for Decarbonisation
  • Next Generation of Food Ecosystems
  • Photonics
  • Sport et Activité Physique
  • Technology and Special Needs
  • User-Centred Innovation in Medtech

Das übergeordnete Thema jedes «NTN – Innovation Boosters» wird unter Einbezug relevanter Akteure definiert, um sicherzustellen, dass das Thema eine hohe Bedeutung hat und sowohl bei Hochschulen als auch bei den Umsetzungspartnern auf grosses Interesse stösst.

Wie funktioniert ein «NTN – Innovation Booster»?

Im Rahmen eines «NTN – Innovation Boosters» werden gemeinsam wesentliche Kundenbedürfnisse angesprochen, neue Lösungsansätze entwickelt und zukünftige Geschäftsfelder diskutiert. Ziel ist es, konkrete, verifizierbare Lösungs-, Produkt- und Dienstleistungskonzepte zu entwickeln. Innovationsideen sollen von Anfang an alle wichtigen Aspekte berücksichtigen und beziehen im Hinblick auf eine erfolgreiche Markteinführung sowohl die Kundenbedürfnisse als auch die Rahmenbedingungen der Umsetzungspartner von Anfang an aktiv in die Überlegungen mit ein. Das Kundenbedürfnis, die Machbarkeit und die Wirtschaftlichkeit sollen dabei im Zentrum der «NTN – Innovation Booster» stehen.

Im Rahmen dieses Prozesses stellt ein «NTN – Innovation Booster» ausgewählten Innovationsteams für die Entwicklung und das Testen von neuartigen Ideen direkte finanzielle Mittel zur Verfügung. Dadurch wird ein agiler Prozess begünstigt und die Ideenqualität kontinuierlich verbessert. Zudem werden das gemeinsame Lernen und der Erfahrungsaustausch zwischen den Teams gezielt gefördert und Unterstützungsmöglichkeiten für die spätere Weiterentwicklung der Innovationsidee aufgezeigt.

Die «NTN – Innovation Booster» sind ein Teil der Innovationskette und nutzen vorhandene Synergien. Dabei fokussieren sie – von der Themenauswahl bis zu weitergehender Unterstützung ausserhalb des «NTN – Innovation Boosters» – auf die Bedürfnisse der Innovationsakteure.   

Neben der Unterstützung von konkreten Innovationsideen trägt ein «NTN – Innovation Booster» dazu bei, Methoden und Formate für die gemeinsame Ideenerarbeitung und den erfolgreichen Wissens- und Technologietransfer zu entwickeln und in der Praxis anzuwenden. Dabei werden den Innovationsteams Methoden der agilen Innovationsentwicklung nähergebracht und es wird aufgezeigt, wie diese bei der Entwicklung und Verifizierung tragfähiger Innovationsideen erfolgreich eingesetzt werden können.
Nähere Informationen dazu finden Sie weiter unten unter «Dokumente».  

Letzte Änderung 19.08.2020

Zum Seitenanfang

Kontakt

Wissens- und Technologie Transfer

Rahel Herren
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Jürgen Laubersheimer
Wissenschaftliche Mitarbeiter

Emile Dupont
Leiter Gruppe

+41 58 461 38 81

E-Mail

 

Kontaktinformationen drucken

https://www.innosuisse.ch/content/inno/de/home/be-connected/nationale-thematische-netzwerke/ntn-innovation-booster.html