Akkreditierung für das Innovationsmentoring von Innosuisse

Die Innosuisse setzt weiterhin auf Innovationsmentorinnen und Innovationsmentoren (IM), welche den KMU den Zugang zu Technologie und Forschung erleichtern. Die IM-Kandidatinnen und -Kandidaten bewerben sich bei der Innosuisse, welche ihre Qualifikation beurteilt. Bei erfolgreicher Akkreditierung werden Sie als IM in den Mentoring-Pool aufgenommen und stehen den KMU zur Verfügung. Dieser Akkreditierungsprozess wird nun erstmals in dieser Form durchgeführt.

Sind Sie daran interessiert, Ihre Fähigkeiten und Kompetenzen in den Dienst schweizerischer KMU zu setzen und bei der Erarbeitung von Innovationsprojekten mitzuwirken? Dann reichen Sie bis zum 27. August 2018 Ihre Bewerbung ein.

Die IM unterstützen die KMU bei der Ausschöpfung ihres Innovationspotenzials. Sie analysieren Innovationsvorhaben, sie moderieren den Start in die Zusammenarbeit mit einem geeigneten Forschungspartner und sie helfen auch mit, ein Innovationsprojekt im Hinblick auf eine optimale Förderung und die Erarbeitung von entsprechenden Fördergesuchen zu konkretisieren oder zu optimieren. Den KMU steht für diese Unterstützung ein Pool von akkreditierten Mentorinnen und Mentoren zur Verfügung. Um von dieser kostenlosen Unterstützung zu profitieren, muss das KMU einen Gutschein bei der Innosuisse beantragen. Wird der Antrag bewilligt, kann das KMU die entsprechende Unterstützung durch eine Person aus dem Mentoring-Pool beziehen.

Das Innosuisse Mentoring-Angebot ist unabhängig und komplementär zu den regional und kantonal tätigen Innovationsberatern, mit welchen eine gute Koordination und Zusammenarbeit anzustreben ist.

Um einen hohen Erfolg dieser Vermittlungs- und Unterstützungstätigkeit zu erreichen, sind die Qualitäten der IM in Bezug auf ihre Erfahrungen im Umgang mit innovationsorientierten Unternehmen, ihre Vernetzung und ihre Kenntnisse des nationalen und internationalen Wissens- und Technologietransfers ausschlaggebend (mehr Details dazu finden Sie im Dokument «Pflichten, Bedingungen und Profil» (PDF, 271 kB, 23.07.2018).

Akkreditierungsprozess

Die Kandidatinnen und Kandidaten reichen ein Dossier mit folgenden Unterlagen ein:

Basierend auf den eingereichten Dossiers entscheidet die Innosuisse, welche Kandidatinnen und Kandidaten zu einem Interview eingeladen werden. Aufgrund der Interviews trifft die Innosuisse die Entscheidung, wer als IM in den Mentoring-Pool aufgenommen wird.

Die Beurteilungskriterien sind unter anderem:

  • Einschlägige Erfahrung in der Forschung, in der Entwicklung oder im Produktmanagement;
  • Erfahrung in der Definition und Implementierung von Produkte-, Dienstleistungs- und Prozessentwicklungsstrategien;
  • Erfahrung auf höchster Managementstufe;
  • Sehr gute Vernetzung in der schweizerischen Forschungslandschaft;
  • Sehr gute Kontakte zu und Erfahrungen mit kantonalen und regionalen Wirtschaftsförderstellen, Branchen- und Industrieverbänden;
  • Sehr gute Kenntnisse des nationalen und des internationalen Wissens- und Technologietransfers.
  • Fähigkeit, die wesentlichen Erfolgsfaktoren eines Innovationsprojekts zu erkennen und die Projektpartner bei der Definition des Projekts in allen Belangen zu unterstützen

Bei der Wahl der IM wird auf eine angemessene Vertretung der für die wissenschaftliche Innovation besonders bedeutsamen Fachrichtungen, der Regionen, der Sprachkompetenzen und der Geschlechter geachtet.

Die IM sind für eine Dauer von 2 Jahren für diese Aufgabe akkreditiert. Nach zwei Jahren wird eine neue Ausschreibung stattfinden, wobei die bisherigen IM sich ebenfalls bewerben können.

Es ist vorgesehen, dass die IM bis Ende September 2018 gewählt und bis Ende November 2018 geschult werden und ihre Funktion am 1. Januar 2019 aufnehmen.

Kompetenzbereiche

Interessierte Bewerberinnen und Bewerber sollten KMU in einem oder mehreren der unten aufgeführten Kompetenzbereichen bei der Definition von Innovationsprojekten unterstützen können

  • ICT, IoT, virtual reality
  • Logistics, Supply Chain Management
  • Engineering, additive manufacturing, Industry 4.0
  • Energy & Environment
  • Social Sciences and Business Management
  • Life Sciencs, Biotech, Medtech
  • Material sciences incl. wood
  • Micro- and Nanotechnology
  • Foodtech, Nutrition
  • Digitalisation, data sciences
  • Health (-care)
  • Architecture, Design
  • Civil Engineering, Wood construction

Wenn Ihre Kernkompetenzen innerhalb einem der oben aufgeführten Bereiche liegen und Sie sich als Innovationsmentorin oder Innovationsmentor bewerben möchten, bitten wir Sie, das unten zur Verfügung gestellte Bewerbungsformular auszufüllen und zusammen mit den zusätzlich verlangten Unterlagen bis am 27. August 2018 an folgende Adresse einzureichen: mentoring@innosuisse.ch

Bitte beachten Sie

Bewerbungen mit unvollständigen Unterlagen oder Angaben können leider nicht berücksichtigt werden.

Weiterführende Informationen

Letzte Änderung 17.08.2018

Zum Seitenanfang

Kontakt

Gruppe WTT und Informationsvermittlung

Barbara Pfluger, Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Tel
+41 58 462 06 96

Sandra Villiger, Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Tel.
+41 58 463 51 60

Alain Dietrich, Leiter Gruppe

Tel.
+41 58 464 92 87

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.innosuisse.ch/content/inno/de/home/be-connected/mentoring/mentoring-akkreditierung.html