Swiss Accelerator: 129 Start-ups und KMU in der zweiten Runde

Nach der Evaluation der 753 Kurzgesuche für den Swiss Accelerator hat Innosuisse 129 Schweizer Start-ups und KMU eingeladen, im nächsten Schritt ein vollständiges Gesuch für ihr Innovationsprojekt einzureichen.

Mit dem Swiss Accelerator hat Innosuisse im April ein kompetitives Förderangebot als Übergangsmassnahme für Horizon Europe lanciert, da Schweizer Start-ups und KMU aktuell keinen Zugang zu den Accelerator Grants des European Innovation Council (EIC) haben.

Drei unabhängige Expertinnen und Experten haben die Kurzgesuche evaluiert. Die 129 ausgewählten Unternehmen können nun ein vollständiges Gesuch einreichen, das detailliert auf alle nötigen Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten, die Geschäftsentwicklung sowie die finanzielle Lage der gesuchstellenden Unternehmen eingeht.

Die 129 Innovationsprojekte in der zweiten Runde sind thematisch wie folgt gegliedert:

129 Innovationsprojekte von Schweizer Unternehmen in der zweiten Runde

Die regionale Verteilung in der Schweiz ist der nachstehenden Grafik zu entnehmen:

Swiss Accelerator regionale Verteilung

Insgesamt steht für diese Ausschreibung 2022 des Swiss Accelerator ein Förderbudget von 86 Millionen Schweizer Franken zur Verfügung. In einem dritten und letzten Schritt sollen rund 50 ausgewählte Unternehmen eine Gesuchpräsentation halten. Danach entscheidet der Innovationsrat von Innosuisse definitiv über die Förderung.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und folgen Sie uns auf den sozialen Medien:

Innosuisse-social media-buttons

Letzte Änderung 01.11.2022

Zum Seitenanfang

Kontakt

Kommunikation Innosuisse

Eliane Kersten

+41 58 464 19 95

Lukas Krienbühl

+41 58 481 84 73

E-Mail

Kontaktinformationen drucken

https://www.innosuisse.ch/content/inno/de/home/actualites/news/swiss-accelerator-gesuche1.html